Neue GFK Seminare in Köln. 

GFK Köln Umgang mit starken Gefühlen

GFK Seminar Köln – Umgang mit starken Gefühlen

Der symbolische „Feuerlauf auf heißen Kohlen“ wurde für Anwender mit GFK Erfahrung entwickelt. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit „heißen Stör-Gefühlen“ und deren Gefühlsäußerungen umzugehen.

Die Thematik „Umgang mit kraftvollen Gefühlen“ brennt mir schon länger unter den Fingernägeln und ich habe die vorgezogene Sommerpause dazu genutzt eine Methode dazu zu entwickeln. Quasi in Form von Bildungsurlaub. Die Grundlagen für diese GFK Seminare sind angelehnt an dem Konzept „Der Tanz auf dem Vulkan“, welches von der erfahrenen Kollegin Monika Oboth entwickelt wurde.

Die Angst des klassischen Feuerläufers.

Klassische Feuerläufer weisen laut wissenschaftlichen Untersuchungen starke Affinitäten zu auffallender Furchtsamkeit und Angst, zu Hysterie, die sich in Wut und Zorn ausdrückt und sonstigen leidvollen Krankheitserfahrungen, auf. Da die Angst vor dem Feuer aufgrund schmerzhafter Kontakterfahrung tief verwurzelt ist, kann die Überwindung dieser einen gewissen psychisch befreienden Effekt für sie haben und so eine mutmaßlich bessere Angstbewältigung ermöglichen. Durch ein akzeptierendes „Hineingehen ins Leid“ erreicht der Feuerläufer vermeintliche Vorteile im Vergleich zu gewohnheitsmäßigen Vermeidungsreaktionen. Mit zunehmender Vertrautheit und dem „Baden in Gefahr“ mag so die Bereitschaft zum Erleiden und Erleben gefördert werden.

GFK – Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg.

Konfliktsituationen mit (hoch-) gespannten Konfliktpartnern lösen bei allen Menschen Angst aus. Eine Angst vor unkontrollierbarer Eskalation. Es fällt uns schwer hinter den geäußerten Abwertungen zur eigenen Person („Du machst mich wütend, weil du schon wieder …) das eigentliche Begehren unseres Gegenübers zu begreifen. Zu erkennen, dass das Ziel solcher kraftvollen Gefühlsäußerungen die Wiederherstellung sozialer Beziehungen unter extremen Leidensdruck ist, fällt uns in der akuten Situation schwer. Unsere gebräuchliche Alltagssprache vermengt Ausdrücke von starken Gefühlen mit Gedanken, Bewertungen und Interpretationen und fördert eine Umgangssprache und Haltung des gefühlsmäßigen Blockierens, Angreifens oder Flüchtens, statt eines mitfühlenden Umgangs. Letztendlich weisen diese Gefühlsausbrüche auf unerfüllte Bedürfnisse hin.

Der symbolische Feuerlauf in den GFK Seminaren 

Das Seminar „Feuerlauf auf heißen Kohlen“ stellt Ihnen eine Methode zur Verfügung, mit der Sie sich angstfrei den angespannten Gefühlsäußerungen Ihres Gegenübers öffnen können, Ihr Gegenüber verstehen und achtsam akzeptieren können. Aktives Zuhören und achtsames Akzeptieren*) ermöglichen unserem Gesprächspartner die Erfahrung zu machen, die er eigentlich sucht, obwohl er sich anders gibt. Wir kehren für die Dauer eines Gesprächs die Ausgrenzungserfahrung um und bieten eine empathische Beziehung an. So ermöglichen wir dem anderen, wieder auf seine vorhandenen Ressourcen der eigenen Motivationsnetzwerke zuzugreifen und heilende Selbstwirksamkeit zu aktivieren.

Wenn die eigenen Motivationssysteme wieder anspringen, was bedeutet, dass tatsächlich Bedürfnisse erfüllt werden können, produziert der Körper wieder ausreichend Dopamin, Oxytocin und die bekannten körpereigenen Opioide. Es tritt mehr und mehr Wohlbefinden bei unserem Gegenüber ein. Der Stresslevel und der Blutdruck senkt sich, das Denken setzt wieder ein und der Wahrnehmungshorizont weitet sich wieder.

*) Achtsames Akzeptieren bedeutet nicht einverstanden zu sein, aber es begünstigt Klarheit und Verbindung mit anderen Menschen herstellen zu können.

An wen richten sich die GFK Seminare mit dieser Methode?

Die Methode eignet sich für erfahrene Anwender der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Sie wurde für Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen, für pädagogische Fachkräfte, Erzieher und Lehrer, für Therapeuten, Ärzte und Pflegekräfte, für Sicherheits- und Ordnungskräfte sowie für Familien, Paare und alle anderen Menschen entwickelt, die etwas über den Umgang mit starken Gefühlen dazulernen möchten.

Für Neueinsteiger und Interessierte bietet sich diese Methode als Falleinbringer, die mehr über ihre Gefühlswelt erfahren möchten, an. Die eigentlich Übenden sind die Prozessbegleiter und Beobachter. Ansonsten empfehle ich Neueinsteigern und Interessierten gerne meine GFK Seminare zu Grund- oder Aufbaukursen zu besuchen.

Eine ausführliche Beschreibung zu dem Seminar finden Sie hier.

Achim Rackel,

Seminarleiter bei ARA-COACHNGS