Nachhaltigkeit in Deeskalationskompetenz durch Deeskalationstrainings

Wie schön ist es, wenn ein Kunde und Auftraggeber sich erneut meldet, mit dem wir schon mal gearbeitet haben. Die kompetente Leiterin des Hauses und ihr Team wünschen weitere Unterstützung in Form von Deeskalationstrainings. Bei der Einrichtung handelt es sich um ein alteingesessenes Wohnhaus für stationäres, betreutes Wohnen. Geistig und psychisch behinderte Erwachsene finden hier pädagogisch fachliche Unterstützung und Betreuung. Das Fachkräfteteam besteht zum Teil aus sehr erfahrenen und langjährig beschäftigten Mitarbeitern die schon an Deeskalationstrainings teilgenommen haben.

Bedarf für auffrischende Deeskalationstrainings

Die Teilnehmer*innen erhielten vor einiger Zeit ein Basis-Seminar in Gewaltfreie Kommunikation, Selbstbehauptung und Deeskalationstrainings an Ihrem Arbeitsplatz. Sie haben sich mit den Lernerfahrungen in ihrer Praxis ausprobiert und wünschen nun ein Refreshing und eine Weiterführung der erworbenen Grundlagenkenntnisse aus den Deeskalationstrainings.

Ein verantwortungsbewusster Arbeitgeber und eine engagierte Führungskraft sorgen damit für eine solide fachliche Nachhaltigkeit mit Konflikt- und Deeskalationsmanagement für ihre Einrichtung. Das vorrangige Ziel ist, die Beziehungskompetenz der Mitarbeiter zu den betreuenden Bewohnern des Hauses zu festigen. Dies stärkt wiederum die Verbindungen unter den Mitarbeitern selbst und somit auch die Beziehung und das Vertrauen zu ihren Vorgesetzten und zu ihrem Arbeitgeber.

Wir freuen uns, bald wieder bei Euch/Ihnen im Hause zu schulen und zu trainieren.

P.S. Kleine Gesten erhalten die Freundschaft. Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und wir schenken Ihnen unsere ganze Aufmerksamkeit. Alle Firmenkunden, die bei uns einmal ein Seminar gebucht haben, erhalten von uns einen deutlich ermäßigten Tagessatz bei der Buchung von Refreshings.