GFK-Theorie

Das obige Flipchart stammt aus meinem letzten kostenfreien Infoworkshop vom 17. März 2017 zu Gewaltfrei-Themen. Die Teilnehmer*innen erhielten u.a. die Einladung an einer kurzen halbstündigen, theoretischen Einführung in Gewaltfreie Kommunikation (GFK) teilzunehmen.

GFK-Praxis

Danach begaben sich einige TN*innen in die Praxis und ließen sich von mir durch das Ärgermodell begleiten, um einen Selbstklärungsprozess für sich einzuleiten. Es war sehr spannend zu erfahren, welche Einsichten die „mutigen“ Beteiligten im Anschluss mit allen teilten.

GFK-Ergebnis

Eine 26-jährige Studentin reflektierte nach dem Prozess: „Mein Gott, dann habe ich ja mein ganzes Leben lang nicht gefühlt, sondern gedacht.“ Sie hatte erkannt, zwischen Gefühlen und Pseudogefühlen (gedachten Gefühlen) zu differenzieren. Das ist doch zunächst mal ein großartiges Resultat.